Der Pferde-Zirkel
0151 22 46 48 63

 

 

Hengst & Stute des Jahres 2018

 

 

Ein Sportler vom Scheitel bis zur Sohle
Hannoveraner Hengst des Jahres:

Belissimo M
 
Verden ... Das Publikum in der ausverkauften Niedersachsenhalle erhob sich von den Rängen, als er eintrat: Der Privatbeschäler Belissimo M ist Hannoveraner Hengst des Jahres. Unter dem Jubel des Publikums nahm sein Züchter Dieter Niesar, Kranenburg, beim Schauprogramm der Hengstkörung die wertvolle Auszeichnung entgegen.  

 

 


 
Der Beltain/Romadour II-Sohn Belissimo M ist einer der begehrtesten
Dressurpferdevererber. Dabei präsentiert sich der ausdrucksstarke Fuchshengst vom Scheitel bis zur Sohle als Sportler. Der 1999 im Rheinland geborene Vererber schlug nach seiner Körung den Weg in Richtung Viereck ein. Nach dem 30-Tage-Test, den er 2002 in Zweibrücken mit Bestnoten absolvierte, wurde er 2003 mit Holga Finken in Warendorf als Bundeschampion der Vierjährigen Reitpferde gefeiert. Es folgte Platz fünf bei der Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde, bevor er mit Kathrin Meyer zu Strohen in Warendorf die Silbermedaille bei den Fünfjährigen gewann. Mit Hayley Beresford tauchte Belissimo M 2011 auf internationalem Parkett auf. Schon in seinem ersten Grand Prix-Jahr sammelte er Weltcuppunkte und ging beim CHIO Aachen an den Start.
 
Seine überragenden Qualitäten gab Belissimo M an seine Nachkommen weiter. Sein Name steht für Rittigkeit und Typstärke, verbunden mit erlesenen Grundgangarten. Das zur Zeit beste Dressurpferd der Welt, Isabell Werths Doppelweltmeisterin Bella Rose, ist seine Tochter. Nicht weniger als vier seiner Nachkommen wurden Bundeschampions.
Bacchus von Worrenberg feierte 2008 den Sieg bei den dreijährigen Reitpferden und war später eine der Preisspitzen der Elite-Auktion in Verden. Für Aufsehen sorgte

 

 

 

xxxxxxxx

Eine feine Dame
Hannoveraner Stute des Jahres: Dorina

 
Verden ... Hannoveraner Stute des Jahres ist die Drosselklang II/Grannus-Tochter Dorina. Ihre Tochter Fine Lady ist mit Eric Lamaze eines der besten Springpferde der Welt. In der ausverkauften Niedersachsenhalle wurde ihr Züchter Wilhelm Leymann aus Bassum geehrt.  

 

 

 


 Dorina kam am 26. März 2000 bei Wilhelm Leymann in Bassum zu Welt. Mit Drosselklang II und Grannus führt die Vertreterin des Stammes der Flindra
leistungsstarke Gene in ihrem Pedigree. Einen der besten Hannoveraner Springpferdevererber seiner Zeit, Don Carlos, ist gleich zweimal in der zweiten und vierten Generation zu finden. Auf der Suche nach dem begehrten Grannus-Blut hatte der Züchter ihre Mutter Golden Lady erworben. „Dorina ist ein ganz besonderes Pferd“,
sagt Wilhelm Leymann. Sie sei sehr sensibel, ein bisschen „elektrisch“. Insgesamt brachte Dorina bis heute in 18 Zuchtjahren 13 Fohlen. Jetzt ist sie tragend von Hannovers Springvererberlegende Stakkato.
 
Schon Dorinas erstes Fohlen war ein Volltreffer: Innerhalb kürzester Zeit katapultierte sich Fine Lady v. Forsyth mit dem Kanadier Eric Lamaze an die Weltspitze. Vor zwei Jahren gewannen die beiden Olympiabronze in Rio. Es folgten zahlreiche Siege und Topplacierungen auf den großen Springplätzen der Welt. Aber nicht nur sie ist es, die aus ihrer Mutter die Hannoveraner Stute des Jahres machten. Fine Ladys drei Jahre jüngerer Vollbruder Fighter ist mit Anna Shatunova für Russland am Start und sammelte aktuell erste Weltcuppunkte beim CSI-W in Moskau. Er war im Frühjahr 2011 einer der Rohdiamanten der Springpferdekollektion der Elite-Auktion. Über Forsyth führen diese beiden Springathleten ein weiteres Mal Don Carlos und Grannus in ihrem Pedigree.


 

Dritte im Bunde ist die sieben Jahre alte Landstreicher-Tochter Lilly Le, die mit dem Griechen Angelos Touloupis am Beginn ihrer internationalen Karriere steht.

 

 

 
  www.hannoveraner.com