Der Pferde-Zirkel
0151 22 46 48 63


Melanie Schierholz, Deutsche Reitponyzucht, 28816 Stuhr-Groß Mackenstedt


Unser Betrieb „Hof Weber“ ist seit über 300 Jahren in Familienbesitz. Meine kleine Reitponyzucht findet ihren Ursprung bei meinem Großvater Erich Weber, der für seinen Sohn ein Pony namens Julia kaufte. Aus dieser Stute stammt auch mein erstes Pony namens Jessica, die meine Zucht begründete. Alle Ponys stammen ausnahmslos aus dieser Familie.

 

 

Welches Zuchtziel liegt Ihnen am Herzen

 

Wie sicher jedem Ponyzüchter, hat auch bei mir ein freundlicher Charakter der Ponys oberste Priorität. Es erleichtert nicht nur den täglichen Umgang mit den Ponys, sondern auch das Anreiten und den späteren Verkauf.

Da ich die Zucht zu meiner Freude und als Ausgleich zum stressigen Beruf betreibe, möchte ich mich nicht über schwer erziehbare Ponys ärgern müssen. Wichtig finde ich außerdem

ein korrektes Gebäude mit gut gestellten Gliedmaßen, um Schäden an den Beinen vorzubeugen durch ungleichmäßige Belastung. 

 

Ich bin zum Züchten durch mein (bereits selbst gezogenes) Turnierpony gekommen, welches ich nach meiner Ponyzeit vor

25 Jahren behielt und mit Brillant anpaarte. Da die Stute einfach

nur ein liebes, gesundes und sehr leistungsbereites Pony aber

mit eher normalen Bewegungen und nicht optimaler Oberlinie war, wird es für mich in meiner Stutenlinie immer noch viel zu

verbessern geben. Ich möchte versuchen, mein Zuchtziel dabei

aber nicht aus den Augen zu verlieren und auf jeden Fall an meiner

eigenen Stutenfamilie festhalten.


Was ist ihnen wichtig bei der Auswahl von Anpaarungen?

Ich bevorzuge bewährte Hengste, deren Nachkommen bereits erfolgreich mit Kindern im Sport unterwegs sind. Daher habe ich z.B. viele Dornik B Nachkommen und bekomme in diesem Jahr 2 Golden West und 2 Da Vinci HS Fohlen. - Auch ich bin schon mal schwach geworden bei wunderschönen, beeindruckenden Junghengsten aber leider waren die Erfahrungen selten positiv.

 

 

                          

 


Welche Käuferzielgruppe sprechen Sie mit Ihren Pferden an?


Mittlerweile machen kleine Erwachsene einen großen Anteil der Kundschaft aus. Aber egal ob Kinder oder ältere Wiedereinsteiger, alle möchten einen verlässlichen Freizeitpartner. Oft sind es anspruchsvolle Freizeitreiter aber natürlich nach wie vor auch die Turnier reitenden Kinder.


Wie hat sich aus Ihrer Sicht die Reitponyzucht in den letzten 10 Jahren verändert ?

Die Reitponys ähneln sich immer mehr den Reitpferden an, nicht nur im Bewegungsablauf sondern auch bei den Charaktereigenschaften. Sie sind oft schwierig von kleineren Kindern zu händeln und das finde ich bedenklich für unsere Reitponyzucht. Ich würde mich freuen, wenn schon bei der Körung Wert auf das Verhalten und die Umgängichkeit der Hengste gelegt werden würde. Was nützen uns nicht reitbare Bewegungskünstler, wie es sie schon in der Warmblutzucht häufig gibt?

 

 

 

Welche Erlebnisse lassen Ihr Züchterherz höher schlagen ?

Es gab gerade in den letzten Jahren viele schöne Erlebnisse für mich als Züchter. Natürlich freue ich mich über gesunde Fohlen und wenn die jungen
Ponys über die Weide galoppieren. Außerdem freue ich mich als Hobbyfotograf über

viele schöne Fotos meiner Lieblinge.

Besonders hat mich aber im letzten Jahr gefreut, dass meine Tochter mit unserer selbstgezogenen Reitponstute „Melli’s Jeanie“ von FS Don’t Worry aus Aratoss die Bronzemedaille im Einzel und in der Mannschaft bei der Goldenen Schärpe, dem Deutschlandpreis der Ponyvielseitigkeit gewonnen hat. Sie nahm außerdem am Bundesnachwuchschampionat der Vielseitigkeitsreiter teil und wurde Kreismeister

der Ponyspringreiter.

Im letzten Jahr nahm eines meiner Ponys an der Europameisterschaft teil und im

Jahr davor waren sogar zwei Dressurponys dabei. Die sportlichen Erfolge bestätigen

mir als Züchter den richtigen Weg.


 

 

Kontakt / Info


Melanie Schierholz
Mellis Reiter Shop
An der Sägerei 2
28816 Stuhr-Groß Mackenstedt
 

www.mellisreitershop.com