Der Pferde-Zirkel
0151 22 46 48 63

 

150 Jahre Schleppjagd

Niedersachsen-Meute feiert in Isernhagen


Dorfmark. 150 Jahre Schleppjagd in Deutschland – Die Niedersachsen-Meute und der Reitverein Isernhagen feiern das Datum mit einer Jubiläumsveranstaltung. Eingeläutet wurde sie am Mittwoch, 16. August, mit der Auftaktjagd in Isernhagen. Die abendliche Schleppjagd fand an historischer Stelle statt : auf dem Gelände, auf dem 1867 das Militärreitinstitut Hannover zum ersten Mal zur Jagd lud. Nach der Hubertusjagd am Freitag, 3. November, wird einen Tag später der Jubiläumsball das Highlight des Meutejahres sein.

 

„Zweck des Jagdreitens ist neben dem Vergnügen, welche dieselben jedem passionierten Reiter gewähren, den zum Militairinstitut commandierten Offizieren Gelegenheit zu geben, sich bei jeder Witterung in unbekannten, theils schwierigen Gelände, zu Pferde sich schnell und sicher zu bewegen, und das selbe auf seine Gangbarkeit, beurtheilen zu lernen. Hand in Hand geht damit die richtige Behandlung und Pflege des Pferdes, und die Beurtheilung seiner Leistungsfähigkeit, die für gewöhnlich gar leicht unterschätzt wird“, hieß es in der Jagdordnung des Militärreitinstituts Hannover 1867. Seit dieser Zeit finden auf dem herrlichen Gelände in Isernhagen Jagden statt. Schleppjagden haben sich seitdem zu einem faszinierenden Sport in Rot entwickelt, den in der Saison zahlreiche Reiter passioniert nachgehen. Unvergleichlich ist der Einklang mit Pferden, Hunden und der Natur.

 

Beinahe ebenso lange kommt die Niedersachsenmeute mit ihren Hunden und der prachtvollen Equipage nach Isernhagen. Im Jubiläumsjahr beginnt mit der Eröffnungsjagd am Mittwoch, 16. August, die die Jagdfelder in geselligem Rahmen zu historischen Orten führen wird. Stelldichein ist um 18 Uhr am Voltmers Hof in Isernhagen. Der Höhepunkt folgt am Hubertustag: Am Freitag, 3. November, findet die traditionelle Hubertusjagd statt. Stelldichein ist um 11 Uhr auf dem Parkplatz auf dem Wiesengelände des Reitvereins Isernhagen.

 

Das 150-jährige Jubiläum steht im Mittelpunkt des „Rittes durch die Zeit“ am Sonnabend, 4. November. Isernhagen ist seit 150 Jahre mit der Schleppjagd verbunden. Viele Orte erzählen viele Geschichten. Ein Ausritt ohne Hunde gibt Gelegenheit, allen interessierten Reitern etwas aus der langen Geschichte der Schleppjagd zu erzählen.

 

Am selben Tag zeigen Jagdreiter, dass sie nicht nur im Roten Rock sondern auch auf dem Parkett eine Klasse für sich sind: Beim Jubiläumsball im Hotel Kokenhof werden die Jagdreiter und ihre Gäste zur Musik der Band „Golden Boys“ bin in die frühen Morgenstunden das Tanzbein schwingen.

Weitere Informationen: Niedersachsen-Meute e.V., www.niedersachsenmeute.de,

 

E-Mail: kontakt@niedersachsenmeute.de und  Reitverein Isernhagen e. V., www.reitverein-isernhagen.de, E-Mail: e.klein@activelaw.de