Der Pferde-Zirkel
0151 22 46 48 63

 

Pferdezüchter informieren im Internet über neugeborene Fohlen 2017

 

 

Auf seiner Internetseite unter www.pzv-winsen.de informiert der Pferdezuchtverein Winsen e.V.  

ab sofort über in diesem Jahr neu geborene Fohlen seiner Vereinsmitglieder.

 

Auf der Startseite das jeweils zuletzt gemeldete Fohlen und unter Fohlen 2017 die gesamte Galerie.

 

 

TERMINE Frühjahr 2017:

 

14. März   Klönabend Deckstelle Roydorf

17. März   Jahreshauptversammlung Gaststätte Alpers in Winsen-Luhdorf

19. März   Freispringwettbewerb in Mechtersen

26. März   Züchterfrühschoppen Klosterhof Medingen

 

1./2. April  Foto/Videotermin Elbmarschpferde

11. April    Klönabend Deckstelle Roydorf

17. April    Fohlenrundfahrt

 

 

komplette Terminübersicht des PZV Winsen/Luhe ... klick hier ...

 


 


 

 

Forum der Pferdezüchter mit Fachvortrag


Die Pferdezuchtvereine Artlenburger  Elbmarsch und Winsen/Luhe laden ein


Zum Abschluss der Saison 2016 laden die beiden Pferdezuchtvereine PZV Artlenburger Elbmarsch und der PZV Winsen/Luhe zu einem Züchterforum ein.

 

Am Mittwoch, den 16. November um 19:00 findet das Forum mit dem traditionellen Grünkohlessen und einem Fachvortag von Herrn Dr. Günther Friemel

zum Thema „Einfluss internationaler Sporthengste auf unsere Springpferdezucht“ in dem „Fährhaus Hohnstorf“, Elbdeich 35, 21522 Hohnstorf statt.

 

Anmeldungen bitte bei Frau Ilona Milde unter 0160 7 247 490

 

Willkommen ist jeder Pferdeinteressierte

 

 


 

 

Wieder hohe Qualität bei der gemeinsamen Stutenschau der PZV Winsen/Luhe und Artlenburger Elbmarsch


Zu der Stutenschau mit Stutbuchaufnahme kamen am Freitag, den 10. Juni Pferdezüchter mit fünfunddreißig Einzelstuten und einer Familie nach Hohnstorf. Dort hatten die beiden Zuchtvereine, der Pferdezuchtverein Artlenburger Elbmarsch und der PZV Winsen, den Schauplatz wieder hervorragend hergerichtet.

 

Die Klasse der zweijährigen Stuten wurde von einer Tochter des Hengstes Christ gewonnen, Züchter die Dirk & Lars Eggers GmbH aus Hamburg. Die weiteren Plätze belegten eine Rappstute vom Coal Diamond, Züchter Egon Schröder, Hittbergen und eine Dante Weltino Tochter, Züchter Peter Rieckmann, Luhdorf.
Die Abteilung der dreijährigen Stuten mit Prüfung entschied aufgrund ihrer Qualität und des guten Prüfungsergebnisses eine Foundation-Tochter, gezogen von Bernd Schlüter, Hamburg, für sich, diese Stute ist im Besitz von Herbert Kruse, Hamburg. Es folgten eine Tochter vom Spörken, Besitzer Regina Kathmann, Luhdorf und eine Tochter vom Benicio, Besitzer Peter Rieckmann, Luhdorf.

 

 

Bei den dreijährigen Hauptstutbuchstuten ohne Prüfung gewann Peter Hermann Rabeler aus Winsen mit einer braunen Damsey-Tochter, auf den weiteren Plätzen folgten eine Tochter vom Dancing World, Züchter und Besitzer Herbert Kruse aus Hamburg, sowie eine dunkelbraune Stute vom Christ, Züchter und Besitzer Egon Schröder, Hittbergen.


Bei den vierjährigen Stuten gewann die erste Abteilung die Fuchsstute vom Dantander, Züchter und Besitzer Herbert Kruse aus Hamburg, gefolgt von einer Tochter vom Lord Loxley aus dem Besitz von Jens Kötter, Hittbergen und einer Stute vom Floratio, Züchter und Besitzer Gerhard Hänel, Lüdersburg. Auch die zweite Abteilung wurde mit einer Stute vom Drombusch von Herbert Kruse gewonnen, auf den weiteren Plätzen folgten eine Fürst Nymphenburg Tochter aus dem Besitz von Dr. Christel Möller, Hannover und eine Tochter vom Quaterhall, Züchter und Besitzer Wilfried Frahm, Winsen.

 

 

 

Beste springbetonte Stute wurde eine dreijährige Tochter vom Check In aus der Zucht von Helmut Böttcher, aus Rehlingen Ehlbeck. Hier konnte die Zuchtgemeinschaft Eggers, Hamburg mit der Tochter vom Carrico den zweiten und Johannes Hilmer mit einer braunen Stute vom Grey Top den dritten Platz belegen. Die Tochter vom Dantander, Züchter und Besitzer Herbert Kruse aus Hamburg wurde dann auch zur Gesamtsiegerin der Schau und zur Miss Elbmarsch gekürt.
 

 

Die Siegerfamilie, eine Mutter mit zwei Töchtern, stammte aus der Zucht von Egon Schröder, Hittbergen, die Mutter stammt vom Hengst De Niro ab, die Töchter vom Christ und vom Coal Diamond.


Als bester Vorführer erhielt Robert Krieg einen Wanderehrenpreis in Form einer Pferdestatue. Im Endergebnis wurden von den 35 vorgestellten Stuten 17 mit einem 1a Preis und einer Anwartschaft auf die Staatsprämie ausgezeichnet, 4 mit 1a und 14 Stuten erhielten von den Richtern einen 1. Preis.
Insgesamt waren die beiden Vorsitzenden Herbert Kruse, PZV Winsen und Herbert Vick, PZV Artlenburger Elbmarsch mit der Schau und dem Ergebnis hochzufrieden.

 


Das Photo zeigt die Herbert Kruse (links) mit dem besten Vorführer Robert Krieg und der Stute vom Dantander Hit, der Gesamtsiegerin der Schau

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Winsener Pferdezüchter blicken zuversichtlich in die Saison 2016

 

Mit einem Hengstbegrüßungsabend wurde die neue Stationszeit eröffnet

 

Am 08. März war wieder volles Haus auf die Besamungsstation in Roydorf. Herbert Kruse, Vorsitzender des Pferdezuchtvereins Winsen/L. e.V. begrüßte zahlreiche Gäste.

Zusammen mit den Mitarbeitern des Celler Landgestüts, Hauptsattelmeister Ole Köhler

und den Gestütsoberwärtern Elmar Sicke und Chris Sachtleben wurde die Decksaison 2016  eröffnet.

 

Danach fachsimpelten die Züchter bei einer schmackhaften Gulaschsuppe miteinander und

es wurden erste Überlegungen ausgetauscht, welcher Hengst denn in der diesjährigen

Saison eingesetzt werden soll. Trotz der momentan immer noch schwierigen Marktlage

sind die Züchter hoch motiviert und wollen die angebotenen Hengste des Landgestüts

für ihre Stuten nutzen.

 

Neu in diesem Jahr ist der dunkelbraune Hengst Signum XX vom Kalatos - Law Society – Homing, der so beschrieben wird: Signum xx verkörpert Schnelligkeit, Ausdauer,

Kampfgeist, Nerv und konstitutionelle Härte. Als qualitätsvoller „Blüter“ gibt er seine fantastischen Interieur- und Leistungseigenschaften an seine Nachkommen weiter.

 

Schon jetzt sind alle auf die ersten Fohlen gespannt, die auf dem nächsten

Züchterabend am Dienstag, den 12.  April, zu dem alle Pferdefreunde und

Pferdeinteressierte eingeladen sind, gezeigt werden.

 

Presseinfo: Friedemann Röttger   /   www.pzv-winsen.de